Der Weinberg - Dehesa de Luna
Dieser Shop verwendet Cookies und andere Technologien, damit wir Ihre Erfahrung auf unseren Websites verbessern können. Mehr Infos hier.

Sie können aus Ihrem Land keine Bestellung aufgeben. United States

DEHESA DE LUNA

Der Weinberg

Mehr als
nur Reben

 “Wein ist zu komplex, um ihn in einen einzigen Satz zu fassen. Im Erfolg eines Weinguts oder einer Marke fließen eine Vielzahl von Einflüssen und Akteuren zusammen. Natürlich entsteht der Wein im Weinstock, so wie für die Paella die Qualität des Reises entscheidend ist – nicht mehr und nicht weniger.“

José Ramón Lissarrague – Professor für Weinbau an der Polytechnischen Universität Madrid – ist der Taktstock, der bei den Weinbauarbeiten in unseren Weinbergen den Ton angibt. La Cañada del Navajo, 12,2 Hektar bestockt mit Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Graciano und weiteren Rebsorten, die es uns ermöglichen, weiterhin zu lernen und zu forschen. Alles in allem eine echte Lektion.

José Luis Asenjo,technischer Leiter des Weinguts, und Silvia Burruezo, Önologin, sind schon immer eifrige Studenten des Professors gewesen. Sie haben diesen Weinbergen eine Persönlichkeit verliehen, die auf Leistung, Gründlichkeit, Innovation, Wissenschaft, Respekt vor der Umwelt und harte Arbeit basiert.

Wir dürfen auch die Weinberge La Mata de la Culebra und El Viñazo nicht vergessen, die in ihrem Ursprung bescheidener, aber in ihrer Bewirtschaftung gleichermaßen technisch ausgereift sind. Es ist der Beweis dafür, dass mit einem traditionelleren Weinberg auch Großes möglich ist.

Vier
Prozent

Von den fast 3.000 Hektar, die Dehesa de Luna Finca Reserva de Biodiversidad umfassen, werden nur 83 Hektar dem Weinanbau gewidmet; ungefähr 4 %. Sicherlich gibt es kein prestigeträchtiges Weinbaugebiet auf der Welt, das ein solches Projekt durchführen könnte. Deshalb sind unsere Weine nicht mit den Weinen anderer Regionen der Welt vergleichbar. 

Die Gestaltung des Weinbergs erfolgte unter Berücksichtigung der Orographie von Luna Finca Reserva de Biodiversidad und der hundertjährigen Eichen, die sich dort befanden. Es ist auch nicht ungewöhnlich, in den Weinbergen Nester von Insektenfressern zu finden oder auf Rebhuhnküken zu treffen, die ihrer Mutter nachlaufen.

Ein Weingut, das in
der Landschaft versteckt ist

Wenn Sie Dehesa de Luna Finca Reserva de Biodiversidad betreten und Dutzende von Kaninchen Ihren Weg kreuzen, während ein Raubvogel mit seinen beeindruckenden Flügeln über Ihren Kopf hinwegfliegt. Schon von diesem Moment an spürt man, dass man gerade einen ganz besonderen Ort betritt.

Das Weingut ist einerseits für die Produktion von Spitzenweinen konzipiert, bei der man den Kriterien der Nachhaltigkeit und Effizienz (Wärmedämmung des Gebäudes, Systeme zur Temperaturkontrolle usw.) folgt, aber auch so, dass es sich perfekt in die Landschaft einfügt. Im Verkostungsraum, dem Speisesaal oder im Barrique-Saal selbst können Sie einzigartige Weine mitten im Nirgendwo verkosten, Hunderte von Kilometern abseits von Staus, Umweltverschmutzung und Stress.